Die Militärseelsorge in Ulm ist ein nützliches Rädchen der Militärmaschine.

Zu einer funktionierenden "Militärmaschine" gehören neben Panzerfahrern, Waffentechnikern, Sanitätern und vielen anderen - auch die Militärpfarrer!


Die etwa 200 deutschen Militärgeistlichen - davon 4 in Ulm - werden zu 100% vom Militär bezahlt. Es sind Bundesbeamte - teilweise auf 8 Jahre, teilweise auf Lebenszeit.

Video: 2014: Militärdekan Gerhard Kern hält einen Militär-Gottesdienst in der Wilhelmsburgkaserne.
 

Militärpfarrer nutzen die komplette Infrastruktur der Bundeswehr (Fahrzeuge, Büros, Telefon) und tragen im Ausland militärische Kleidung - ebenfalls auf Kriegsschiffen und im Manöver.

 

Das Lieblingsthema aller Militärpfarrer ist das "Dilemma". Aber hat Jesus Christus seine Jünger dazu aufgerufen, in einem Dilemma zu leben?

Ein weiteres Lieblingsthema ist die Unterscheidung zwischen Verantwortungsethik und Gesinnungsethik. Aber sInd Militär und Krieg etwa vernünftig? Und gewaltlose Mittel (friedliche Revolution 1989, Sturz des Diktators in Liberia 2013, Rosenkranzrevolution Philippinen 1986) sind unvernünftigt?

 

War der gewaltlose Jesus und die 10-15 Generationen Christen (bis zur Konstantinischen Wende) etwa unvernünftig, wenn sie Waffengewalt abgelehtnt haben?

Weitere Informationen zur Theologie, besonders zur "Dilemma-Theorie" siehe ÖKUMENISCHES INSTITUT FÜR FRIEDENSTHEOLOGIE

Weitere Informationen zur Militärseelsorge siche ÖKUMENISCHE INITIATIVE ZUR ABSCHAFFUNG / REFORM DER MILITÄRSEELSORGE