Das Bundeswehrkrankenhaus (BWK) Ulm ist die größte militärische Behandlungseinrichtung im süddeutschen Raum.

 

Die Einrichtungen des BWK stehen militärischen und zivilen Patienten gleichermaßen zur Verfügung. Außerdem ist das BWK auch „Akademisches Krankenhaus“ und für die Universitätsklinik.
 

Das BWK hat 496 Betten, ungefähr 1570 Mitarbeiter*innen, davon 286 Ärzt*innen, Spezialisiert auf Schwerst-Unfallverletzte, vor allem Kopfverletzungen.

Gut ist, dass hier man hier Verletzten und Kranken hilft! Dennoch sollte das Bw-Krankenhaus keine heilige Kuh sein, die man nicht kritisieren darf.

Das Bw-Krankenhaus ist ein fester Bestandteil der militärischen Strategie; ein gut funktionierendes Rad der Militärmaschine, genau wie alle anderen Teile der "Militärmaschine Bundeswehr".

Um "guten Gewissens" Kriege zu führen braucht man Sanitäter und ein Krankenhaus, in das man die verletzten Soldaten einliefern kann  - damit man den Soldaten versprechen kann, dass sie im Falle einer Verwundung gut versorgt werden.

Unsere Forderungen: 1. Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm als eigenständige Einrichtung auflösen! 2. Die einzelnen Abteilungen dem Universitäts-Krankenhaus angliedern.

Komm mit! - Mach mit! - Engagiere Dich für eine Welt ohne Krieg! - Hier: Aktuelle Friedens- in BaWü und Bayern:

Aktionen - Heft (pdf) - Impressum - Landkarte   © 2023 by Make A Change. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now