Liste ehemaliger Ulmer / Neu-Ulmer Kasernen und was aus diesen Kasernen geworden ist: siehe auch diese pdf-Datei!


Erfolgreich konvertiert (zu zivilen Zwecken umgewandelt) wurden folgende Kasernen: Zeughauskaserne, Wengenkaserne, Deutschhauskaserne, Kaserne Wiblingen, Reichenauer Hof, Wilhelmsburg (jetzt Kulturzentrum), Obere Donaubastion (Artilleriekaserne), Untere Donaubastion (Pionierkaserne), Untere Gaisenbergbastion (Gaisenbergkaserne), Kienlesbergkaserne, Fort Albeck, Fort Unterer Kuhberg (jetzt Kulturzentrum),

Militärspital, Militärarresthaus, Königliches Festungsgefängnis, Friedenskaserne (neue Infanteriekaserne; Karlskaserne), Schillerkaserne (ab 1938 Gallwitzkaserne), Ulanenkaserne (ab 1921 Sedankaserne), Hindenburgkaserne (Mähringer Weg, jetzt Wohngebiet), Boelckekaserne (jetzt ist dort unter anderem die Polizeiwache Ulm-Weststadt), Prittwitzkaserne (1938 Flandernkaserne), Bleidornkaserne (Kuhbergkaserne)

Erfolgreich wurde die WILEY-Kaserne in Neu-Ulm in ein Wohngebiet, Uni-Campus und Sportgelände umgewandelt.

Rommel-Kaserne / Rommelkaserne Dornstadt, wird hoffentlich bald in ein Naturschutzgebiet umgewandelt.

Wilhelmsburgkaserne (Stuttgarter Straße 199), wird hoffentlich bald in ein Wohngebiet umgewandelt.