foto_aus_badischen_Ztg_mit_text.jpg

Protest-Versammlung gegen den GROSSEN ZAPFENSTREICH, der am Donnerstag, 17. März 2022, in der Wilhelmsburgkaserne in Ulm gefeiert wird. Kundgebung ab 18.20 Uhr vor dem Haupteingang der Kaserne.
 

AN DIE PRESSE
Kritik am Großen Zapfenstreich in Ulm 
Die Bundeswehr plant, am 17. März 2022 in der Wilhelmsburgkaserne einen Großen Zapfenstreich durchzuführen. Der Anlass: Generalleutnant Jürgen Knappe wird in den Ruhestand verabschiedet. Jürgen Knappe ist Befehlshaber des Ulmer NATO-Hauptquartiers "Joint Support and Enabling-Command! (JSEC) und des "Multinationalen Kommandos Operative Führung".
Wir kritisieren dieses militärische Zeremoniell. Der Große Zapfenstreiches ist nicht mehr zeitgemäß. Er erinnert an dunkle Seiten der deutschen Geschichte, an Nationalismus und Militarismus.
Der Große Zapfenstreich ist eine fast religiöse Huldigung des Militärs. Den Mittelpunkt der Zeremonie bildet der Befehl: „Helm ab zum Gebet!“ und das christliche Lied „Ich bete an die Macht der Liebe“.
Der Große Zapfenstreich nutzt ästhetische Elemente: die Reihung und den Gleichschritt der Soldat*innen, den Schein der Fackeln, das Rufen des Befehlshabers, die feierliche Musik, die Stille und das Gebet.
Diese ästhetischen und religiösen Elemente dienen dazu, das Militär als etwas Besonderes herauszuheben, zu ehren und zu verklären.
Der Große Zapfenstreich soll das Grauen des Krieges vergessen machen.
Der Große Zapfenstreich soll von der Erfolglosigkeit – oder Schädlichkeit – deutscher Auslandseinsätze (z.B. Afghanistan) ablenken.
Der Große Zapfenstreich soll von den zivilen Opfern der Bundeswehr- und NATO-Einsätze ablenken.
Der Große Zapfenstreich soll von den Skandalen ablenken, in die die Bundeswehr verstrickt ist.
Der Große Zapfenstreich soll davon ablenken, dass das Militär enorme Summen von Steuergeldern verschwendet.
Der Große Zapfenstreich soll davon ablenken, dass die Bundeswehr dem Klima und der Umwelt schadet, zum Beispiel durch Manöver und Auslandseinsätze.

Deshalb protestieren wir, die unten genannten Gruppen und Organisationen, gegen den Großen Zapfenstreich.
•    Gruppe Friedensbewegt Ulm
•    Deutsche Kommunistische Partei, Gruppe Ulm 
•    Initiative Musiker/innen gegen Militärmusikkorps
•    Ökumenische Initiative zur Abschaffung/Reform der Militärseelsorge 
•    Deutsche Friedensgesellschaft, DFG-VK BaWü