Wohnraum in Ulm ist Mangelware. Die Bundeswehr lässt trotzdem das ehemalige Offiziersheim hinter der Pauluskirche seit Jahren leer stehen.

Von JOACHIM LENK, swp, 09. September 2016, Ulm.  "Schließung beschlossen: Das Ende des Offiziersheims ... Es trägt die Nummer 1 im Ulmer Vereinsregister. Die Rede ist vom Offiziersheim in der Karlstraße 72. Ende Oktober schließt es nach knapp 110 Jahren ... "Die Mitgliederversammlung der Offiziersheimgesellschaft Ulm hat die Auflösung des Vereins und die Schließung zum 31. Oktober beschlossen. Das bestätigt Oberstleutnant Harald Kammerbauer, Pressesprecher der Bundeswehr vor Ort. Sinkende Besucherzahlen und die damit verbundenen „erheblichen Umsatzrückgänge“ hätten keine andere Wahl gelassen ... Was mit dem Gebäude passiert, steht derzeit noch in den Sternen. „Das ist noch offen“, ist von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in Stuttgart auf Anfrage zu hören, die für die Vermarktung zuständig ist."

Satellitenfoto von 2019. Etwa 20 Meter südwestlich vom Offiziersheim steht die Pauluskirche.

ehem_offiziersheim

Postkarte von 1912. Im Vordergrund das Offiziersheim. In der Mitte die evang. Pauluskirche. Im Hintergrund der gelb-orange Himmel, wie eine Vorahnung des Ersten Weltkrieges.

ulm_hist_foto_plski_offiziersheim.jpg